autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Suzuki - japanischer Kleinwagenspezialist

Markenlogo Suzuki

Das Logo der japanischen Automarke Suzuki

Suzuki Swift Sport

Der Suzuki Swift als Sportmodell

Motorradrennsport Suzuki

Suzuki Moto GP Motorradrennsport



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Michio Suzuki gründete sein erstes Unternehmen Anfang 1909 in Hamamatsu Japan. Mit der Herstellung von Webstühlen bewies Suzuki ein ein Gespür für ein gutes Geschäft. Der Absatz entwickelte sich sehr gut, Suzuki expandierte und nahm 1920 den Börsengang vor.

Trotz das die Webstuhlproduktion hervorragend lief, beschäftigte sich Michio Suzuki schon zu dieser Zeit mit Automobilen. Im Gegensatz zu Europa und Amerika war Japan zu dieser Zeit enorm rückständig im Bereich Fahrzeugbau.

Advertisment

Um hier eine Lösung zu bewirken kaufte Suzuki 1936 einen Austin Seven, zu dieser Zeit ein sehr begehrter britischer Kleinwagen, und übergab diesen seinen Ingenieuren. Diese sollten den Wagen zerlegen, studieren und in veränderter Form nachbauen.

Schon ein Jahr später wurde ein erster Prototyp fertiggestellt. Dieser sollte jedoch nie in die Produktion gehen. Genau wie seine einheimischen Konkurrenten Mitsubishi oder auch Subaru musste Suzuki die Produktion auf Rüstungsgüter, vornehmlich Munition umstellen.

Es kam wie es kommen musste, der Krieg, den Japan in die Welt hinaustrug, kam zurück. Zum Ende des zweiten Weltkrieges waren die meisten Produktionsstätten von Suzuki entweder zerstört oder beschädigt.

An die Herstellung von Automobilen, wie es vor dem Krieg angedacht war, war nach Kriegsende nicht zu denken. Landmaschinen und Heizer stellten den Produktionsumfang dar. Erst mehrere Jahre später wurde die Produktion wieder umgestellt auf Fahrräder.

Daraus folgte dann 1952 die Vorstellung des ersten Fahrradhilfsmotors mit 35 ccm Hubraum und einer Leistung von einem PS. Ein erfolgreiches Jahr später erschien der Nachfolger mit 60 ccm Hubraum und 2 PS.

Wiederum ein Jahr später legte Info» Suzuki den Grundstein für seine Motorradproduktion. Das Modell Colleda mit einem 90 ccm Viertakt Motor und stolzen 3 PS sorgte für Furore, modern und innovativ sorgte die Colleda auch später mit einem stärkeren Motor für Verkaufserfolge.

Somit war der Grundstein für den heute zweitgrößten Exporteur von Motorrädern nach Info» Honda gelegt.

Aber auch bei den PKW versuchte Suzuki den Erfolg der Zweiräder zu wiederholen. Nach der Umfirmierung von Suzuki Loom Manufacturing Company zu Suzuki Motor Company Limited und der Einstellung der Webstuhlproduktion war die Forcierung der Produktion von Automobilen nur folgerichtig.

Das erste erfolgreiche Modell wurde bahnbrechend, ein Kleinwagen mit einem Zweizylinder Viertakt Motor mit 360 ccm Hubraum und als einer der ersten mit einem richtungsweisenden Frontantrieb. Der Suzulight basierte auf dem deutschen Modell LP 300 Lloyd von 1950, einen einfachen Kleinwagen der Nachkriegszeit, dem Leukoplastbomber und indirekten Verwandten des Trabanten der Sachsenring Automobilwerke.

Dieser Abstecher in die Automobilfertigung war so erfolgreich, das Suzuki international expandierte. Eine Niederlassung in den Vereinigten Staaten von Amerika folgte 1963, der deutsche Markt wurde mit Motorrädern 1969 erschlossen und ab 1980 auch mit Automobilen beliefert.

Ein Jahr später vereinbarte Suzuki eine Zusammenarbeit mit Isuzu und General Motors, die durch die Firmenverbundenheit auch auf Info» Opel und Vauxhall ausgeweitet wurde.

Ein Opel Agila entspringt dieser Zusammenarbeit, wie es in ähnlicher Form auch bei Mazda und Ford bei dem Fiesta und Mazda 2 gegeben war. Auch der Allradspezialist Subaru entwickelte zusammen mit Suzuki das Modell Justy, das eigentlich den Suzuki Swift beinhaltet.

Der Weg, Kleinwagen in fast vollendeten Versionen herzustellen, trägt Früchte. Auch in der heutigen , stark von der Weltwirtschaftskrise gebeutelten Zeit, schafft es Suzuki seinen Absatz konstant zu halten bzw. zu steigern. Nach der Kauferklärung von Volkswagen, die mittlerweile fast 20 % übernommen haben geht der Aktienkurs nicht vor die Hunde, sondern weiter zu den Bullen.

Artikel vom 190310 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

Suzuki Offizielle Homepage [Deutsch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Suzuki
Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Honda
Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Opel

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Suzuki in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.