autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Land Rover, abgekoppelte Marke von Rover

Markenlogo Land Rover

Das Logo von Land Rover

Land Rover Range Rover

Land Rover Range Rover Sport
Land Rover Range Rover Sport Seitenansicht



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Die britische Firma Rover, vor dem zweiten Weltkrieg bekannt für die Herstellung typisch englischer Automobile, musste sich nach Kriegsende durch die Knappheit von Rohstoffen und der überaus geringen Nachfrage nach Luxusautomobilen neue Wege erschließen, um auf dem Markt bestehen zu bleiben.

Eine Richtung war die konsequente Weiterentwicklung von dem ehemaligen geheimen Kriegsprojekt, der Gasturbine, als Antrieb für Fahrzeuge. Verkaufstechnisch waren dem jedoch Grenzen gesetzt. Die andere Richtung der Entwicklung gab mehr oder weniger die britische Regierung vor. Durch die Verarmung des Landes in Folge der immensen Kriegslasten und der praktisch kaum noch vorhandenen Rohstoffe, wurde die Automobilindustrie mit strengen Auflagen bedacht. Nur diejenigen Hersteller, die Fahrzeuge für den Export herstellten, um das Land dadurch zu stärken, erhielten knappe Rohstoffe zugeteilt.

Advertisment

Der zu dieser Zeit technische Direktor von Rover kam auf die Idee, den Engpass an Stahl durch die Verwendung von Aluminium der nun verringerten Flugzeugproduktion zu verwenden und ein Fahrzeug zu entwickeln, das universell einsetzbar war und der dringend benötigten Landwirtschaft auch im schlechten und unerschlossenen Gelände eine Hilfe wäre.

Vorbild war die Konstruktion des amerikanischen leichten Geländefahrzeuges Jeep. Der einfache und robuste Aufbau wurde übernommen, ein Kastenrahmen bildete das Gerüst, auf dem die Antriebseinheit, vorerst ein 1,6 Liter Benzinmotor von Rover und die Karosserie aufgesetzt wurden. Insgesamt wurde bei der Karosserie fast ausnahmslos Aluminium verwendet, was diese Modelle unempfindlich gegenüber Rost machte.

Der erste Land Rover wurde 1948 auf der Automobilmesse 1948 in Amsterdam öffentlich vorgestellt. Hier wurden die bangen Hoffnungen des Vorstandes übertroffen, schon auf der Messe gingen die ersten Bestellungen ein.

Rover entwickelte den Land Rover beständig weiter, ab den späten 50er Jahren schon mit Dieselmotor erhältlich, ist der Selbstzünder in den folgenden Jahren das Standardtriebwerk das am ehesten in Verbrauch und Kraft zu der über Jahre nur im Detail veränderten Bauweise passt.

Der Land Rover entwickelt sich zum Verkaufsträger bei Rover, nicht nur der zivile Bereich, auch in vielen militärischen Anwendungsgebieten ist der Land Rover allererste Wahl. Schon Ende der 50er Jahre musste Rover, um den eingehenden Aufträgen gerecht werden zu können, den Land Rover in Spanien, Deutschland und Belgien in Lizenz fertigen lassen.

Nach vielen Wirrungen und drastischen Verkaufseinbrüchen, die allerdings die ganze englische Automobilindustrie heimsuchte, wird Rover schließlich 1967 von Leyland Motor geschluckt, die wiederum mit der BMC fusioniert, der British Motor Corporation, die dann zur BLMC werden, der British Leyland Motor Corporation.

Innerhalb dieser ganzen Wirrungen die dieses Automobilkonsortium betrifft, manche Hersteller gehen ganz unter, andere lösen sich wieder in die wirtschaftliche Selbstständigkeit, wird 1978 die Zusammengehörigkeit zur Rover - Jaguar - Triumph Gruppe gelöst und die Bezeichnung des erfolgreichen Geländewagen wird zur Automobilmarke.

Land Rover kann die Erfolgswelle weiter fortsetzen, die Überarbeitung des erfolgreichen Grundmodells, das mittlerweile Defender benannt wird, die Abrundung der Angebotspalette nach oben mit dem luxuriösen Range Rover und die Vorstellung des Defenders, der ein gesundes Mittelmaß an Ausstattung, Leistung und Preis bietet, bringen Land Rover in die Stellung, den schnell expandierenden japanischen und koreanischen Geländewagenherstellern die Stirn zu bieten.

Konkurrenz belebt das Geschäft, somit kamen die Kunden des sehr konservativ handelnden britischen Automobilherstellers frühzeitiger in den Genuss von Verbesserungen, die Toyota und Nissan schon serienmäßig integriert hatten.

Land Rover gehörte in seiner Firmengeschichte kurzzeitig durch die Übernahme der Rover Gruppe zum deutschen Automobilhersteller BMW, unter dessen Leitung der moderne Freelander entwickelt wurde und mittlerweile noch zum Konzern von Ford.

Die Geschäftsleitung der Ford Motor Company trägt sich allerdings mit dem Gedanken, Land Rover und die britische Automobilmarke Jaguar als Hersteller von Luxus Fahrzeugen wieder zu veräußern.

Die Verkäufe von Jaguar und Land Rover sind getätigt, beide an die indische Tata Gruppe.

Artikel vom 041107 / Last modified 190313

Externer Link Herstellerseite

Land Rover Offizielle Homepage [Deutsch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Land Rover in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.