Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

FSO, Fabryka Samochodów Osobowych

Markenlogo FSO

Das Logo von FSO

FSO Polonez

FSO Polonez Caro

FSO Polski-Fiat 125p

FSO Polski-Fiat 125p



autoglasklar / 260317

Artikelanzahl: 806
Bilderanzahl: 1.337
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Die staatliche polnische Automobilmarke FSO, die Abkürzung für Fabryka Samochodów Osobowych, Fabrik für Personenwagen, hatte ihren Sitz in der polnischen Hauptstadt Warschau, im nördlichsten Stadtbezirk Bialoleka.

Vorausgegangen waren der Gründung die Überlegungen, das Polen der Nachkriegszeit so schnell wie möglich mit eigenen Mitteln und Modellen wieder mit Automobilen zu versorgen.

So wurde nach zwei Jahren Planung und Bau 1951 das Werk eröffnet, in dem als erster Personenwagen der Warzawa hergestellt wurde. Dieser war eine Lizenzfertigung des russischen GAZ M20 Pobeda mit einem Vierzylinder Ottomotor mit Anfangs 50 PS.

Advertisment

Auf der Basis des Warzawa entstanden später verschiedene Modelle wie auch die bekannten Kleintransporter der ZUK Serie, die Warzawa wurden bis 1973 gefertigt und erreichten eine Stückzahl von weit über eine viertel Million Fahrzeuge.

Ein zweites, FSO eigenes Modell, wurde 1957 vorgestellt und bis 1972 produziert. In den Anfangsjahren wurden dabei sogar Motoren von Info» EMW und später AWE verwendet. Ab 1973 wurden die Syrena dann im Werk FSM, Fabryka Samochodów Małolitrażowych, Fabrik für Kleinwagen, in Schlesien gefertigt und erreichten bis 1984 eine Stückzahl von über einer halben Million Fahrzeuge.

Ab 1965 brach für FSO eine neue Ära an, die Zusammenarbeit mit Fiat. Obwohl das für RGW Staaten eher unüblich war, konnte eine Lizenzabkommen mit der italienischen Automobilmarke geschlossen werden, dass bis 1983 hielt und unter anderem die bekannten Modelle Polski-Fiat 125p und 126p hervor brachte.

Ab 1978 kam eine weitere Eigenentwicklung hinzu, der FSO Polonez. Dieser für seine Zeit moderne Mittelklassewagen wurde bis 1992 in verschiedenen Varianten produziert. Durch die Beziehungen mit Fiat kam es auch zur Zusammenarbeit mit dem zu dieser Zeit schon sehr bekannten Industriedesigner Giorgio Giugiaro, der für das Design des Polonez verantwortlich zeichnete.

Giorgio Giugiaro schuf Modelle von Fiat, Lancia, Audi und Volkswagen sowie auch für Edelmarken wie DeTomaso oder Maserati. Der Polonez war auch im Ausland, nicht zuletzt wegen seines Preises, erfolgreich und wurde dort unter den Modellnamen Celine, Caro, Prima oder Classic vermarktet.

Nachdem die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Fiat beendet war und die politischen Zeichen auf eine radikale Änderung hin wiesen versuchte die polnische Regierung FSO zu privatisieren und suchte dazu wieder die Nähe verschiedener ausländischer Automobilmarken.

Mittelklasse PKW der polnischen Marke FSO, Fabryka Samochodów Osobowych, ein Polonez

FSO Polonez Caro für den Export
z OO m

Einer Zusammenarbeit mit General Motors und Info» Opel konnte lediglich als Überbrückung eine Montage des Opel Astra abgewonnen werden. Erst 1995 erfolgte der Verkauf von FSO an die südkoreanische Automobilmarke Daewoo.

In der Folgezeit übernahm Daewoo Motors nicht nur die Führung von FSO, sondern produzierte in Warschau für den europäischen Markt die Modelle von Daewoo unter der Markenbezeichnung Daewoo-FSO.

Selbst der Polonez wurde immer weiter modernisiert bis 2002 produziert und half FSO über die schwierige Zeit als Daewoo 2000 in die Insolvenz ging und es nur durch die Intervention der polnischen Regierung gelang einige Modelle wie den Nubira und Matiz weiter zu fertigen und zum großen Teil in die Ukraine zu exportieren.

Nachdem 2007 General Motors - Daewoo wieder bei FSO investierten und den zum Mutterkonzern gehörenden Chevrolet Aveo fertigen durften ging es wieder aufwärts und die Kooperation mit dem ukrainischen Automobilbauer UkrAWTO wurde wieder minimiert.

Doch nachdem die Lizenzvergabe der Modelle von Chevrolet von GM endeten, wurde 2011 das Ende von FSO besiegelt, die Belegschaft entlassen und die Gebäude zu einem großen Teil zurückgebaut.

Lizenzproduktion von FSO, Polski-Fiat 125p, FSO 1500

Polski-Fiat 125p, Lizenzproduktion von FSO
z OO m

Artikel vom 140117 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

FSO Offizielle Homepage [Englisch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar.de - Motorradmarke EMW
Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Opel

Interner Link Wallpaper

-

Automobile FSO in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.