autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Wolseley Motor Company, britische Automobilmarke

Markenlogo Wolseley

Das Logo der Wolseley Motor Company

Bild Automobil

Leider noch kein Bild vorhanden



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Die Geschichte der Wolseley Motor Company begann 1895 mit der Gründung in Birmingham, England. Begonnen hatte alles mit der Leidenschaft des Ingenieurs Herbert Austin, der bei der Wolseley Sheep Shearing Company für die Konstruktion der technischen Geräte verantwortlich war, für Motor betriebene Fahrzeuge.

Als er im Alleingang ein erstes Dreirad entwickelte und dies seinem Arbeitgeber vorstellte, war das die Geburtsstunde der Wolseley Motor Company. Der Erfolg gab Austin recht und die folgerichtige Entscheidung war, das erste richtige Automobil zu konstruieren. Das erste Modell kam fünf Jahre später, 1900 auf den Markt und wurde ebenfalls ein großer Erfolg.

Advertisment

Weitere sechs Jahre später verließ Martin Austin die Wolseley Motor Company und gründete in der Nähe von Birmingham seine eigene Automobilfabrik, die Austin Motor Company.

In der Folgezeit brachen unruhige Zeiten für Wolseley an. Selbst die Fusion mit der Siddeley Autocar Company und die damit einhergehende teilweise neue Firmierung unter dem Namen Wolseley-Siddeley und die Übernahme des Managements durch Siddeley brachte nicht die erhoffte Stabilisierung.

Siddeley verleibte dem Konzern 1912 auch noch die Daisy Motor Company ein, um auch Automobile unter dem Label Siddeley-Daisy auf den Markt zu bringen.

Wolseley blieb trotz dieser ganzen Namenserweiterungen als eigenständige Marke erhalten und die Konzernführung versuchte auch, auf anderen Kontinenten Fuß zu fassen. So ging man 1918 ein Joint Venture mit der japanischen Firma Tokyo Ishikawajima Shipbuilding and Engineering Company ein, die in Lizenz Fahrzeuge von Wolseley für den japanischen Markt fertigte. Nach dem zweiten Weltkrieg entstand daraus die noch heute tätige Automobilmarke Isuzu.

Mittlerweile wuchs das Imperium rund um Wolseley in Absatz und Größe wieder recht schnell an und der Erfolg wurde nur durch den drohenden ersten Weltkrieg gehemmt. Die Zeichen des rapide abnehmenden Verkaufes wurden erkannt und so war man bemüht, schon kurz vor dem Krieg Kontakte zu knüpfen, um den stetig nachlassenden Verkaufszahlen der Automobilproduktion etwas entgegen setzen zu können.

Somit wurde während des ersten Weltkrieges die Produktion fast komplett auf Rüstungsgüter, im besonderen auf die Herstellung von Bombermotoren in Lizenz von Hispano- Suiza umgestellt.

Doch auch diese Umstellung konnte das Missverhältnis von Kreditbelastungen und Einnahmen nicht abdecken, die finanzielle Schieflage zeigte sich mit dem Verkauf 1926. Ab diesem Zeitpunkt ist Wolseley ein Teil der Morris Motor Company.

Die folgenden Modelle, die noch unter dem Label von Wolseley verkauft wurden, hatten als Grundlage Entwicklungen von Morris, so dass sie nicht mehr als eigenständige Modelle anzusehen sind.

Artikel vom 190807 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Wolseley in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.