autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Cizeta Automobili, Supersportwagen Cizeta-Moroder V16T

Markenlogo Cizeta

Das Logo von Cizeta

Cizeta V16

Der Bolide Cizeta V16



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Italien, die Wiege der Supersportwagen, Garant für Mythen rund um das Automobil, hat viele bis heute bekannte und beliebte Marken hervorgebracht. Allerdings gibt es noch mehr, die den Versuch unternahmen, Ferrari, Maserati und Co. nachzueifern.

Bestes Beispiel dafür war schon Anfang der 60er Jahre der ruhmlose Werdegang von Automobili Turismo e Sport Spa., deren Gründer ihren ehemaligen Arbeitgeber Ferrari mit ihrer Entwicklung überrunden wollten. Auch Cizeta Automobile slr, gegründet 1985 in der Hochburg des Sportwagenbaus Modena, hatte die Vision den hochdotierten 300 km/h Club der Automobilhersteller beizutreten.

Advertisment

Die Gründer Zampolli, ehemals Ingenieur in der Entwicklungsabteilung von Lamborghini und der Musiker Giorgio Moroda konnten für die Verwirklichung dieses Traums Spezialisten von Technostyle für die Motorentwicklung und Marcello Gandini, der schon den Lamborghini Countach designte, gewinnen.

Nach einer Entwicklungszeit von drei Jahren, konnte der erste Prototyp der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Cizeta-Moroder V16T bot nominell die besten Voraussetzungen, die schnellsten Modelle von Ferrari und Co. zu überbieten. Die Karosserie war extrem breit, aus Leichtmetall hergestellt und aufregend gestylt. Das Kernstück dieses Boliden war allerdings der Motor.

Einen solchen Antrieb gab es zuletzt bei der amerikanischen Luxusautomobilen von Cadillac, die mit der Vorstellung ihres 16 Zylinders zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise dadurch ihren Verkauf eher schadeten, aber das Prestige über Jahre enorm erhöhen konnten.

Lange Jahre waren V 12 Motoren das absolute Triebwerk auch für Sportwagen, Cizeta brach diese Regel mit einem V16, der aus sechs Liter Hubraum über 550 PS entfesselte und dessen Leistung ausreichte, diesen Boliden auf 325 km/h zu beschleunigen.

Noch bevor der Cizeta-Moroder in die Serienproduktion starten sollte, stieg Giorgio Moroder aus der Firma aus und überließ Claudio Campolli die alleinige Führung. Das einzige Modell, welches noch unter dem Namen Cizeta-Moroder V16T hergestellt wurde, war ein Prototyp und verblieb im Besitz von Moroder als dieser 1990 die Firma verließ. Das Vorserienmodell ließ die Fachpresse aufjubeln und den V16T durch seine schiere Leistung von 550 PS, was ja in der Klasse der Supersportwagen eigentlich über Erfolg oder Nichterfolg entscheidet, schon an seinen Konkurrenten dieser Zeit vorbeiziehen.

Doch der eigentliche Serienstart gestaltete sich als extrem schwierig, das angepeilte Datum unhaltbar. Durch die Verzögerung, bedingt durch eine erneute Überarbeitung der Optik, sprangen Sponsoren ab und mussten ersetzt werden. Anstatt der im Vorfeld angestrebten 40 Einheiten pro Jahr wurde zuletzt korrigiert auf 10 Modelle, die das Werk in Modena jährlich verlassen sollten. Doch selbst diese Zahl erwies sich als zu futuristisch.

Bestätigt wurde hierbei wieder, das die Idee und die Umsetzung mustergültig sein kann, der Erfolg aber dadurch nicht automatisch garantiert ist. Lediglich sieben Fahrzeuge wurden gebaut und verkauft, danach musste die Firma Cizeta Automobili aus finanziellen Gründen die Tore schließen.

Claudio Campolli zog sich daraufhin wieder aus Italien zurück und eröffnete in den USA eine Automobilwerkstatt. Nebenher fertigt er auch noch auf Anfrage seinen Cizeta V16T in zwei Varianten als Coupe und als Spyder.

Nur gut betucht sollte man schon sein, zur Markteinführung Anfang der 90er Jahre für knapp 300.000 $ verramscht, kostet ein Standard Coupe heute schon 649.000 $, das Modell Spyder TTJ noch ein Monatsgehalt mehr, 849.000 $, natürlich zuzüglich Lieferung. Wer mehr, aber nicht zu viel erwartet, wissen möchte wie sich Cizeta aktuell gibt und mit englisch nicht auf Kriegsfuß steht, unter dem weiter unten stehenden Link kann (konnte) die offizielle Webseite besucht werden.

Artikel vom 291007 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Cizeta in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.