autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Buick, Grundstein für General Motors

Markenlogo Buick

Das Logo von Buick

Automobil Buick Enclave

Der Buick Enclave



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Buick, in den USA weitaus bekannter als in Europa, wurde 1903 von David Dunbar Buick in der amerikanischen Autostadt Detroit gegründet und bildete ab 1908 den Grundstein für den General Motors Konzern.

Buick baute sich in den Jahren ein Image des konservativen amerikanischen Automobilherstellers auf, bei dem die Fahrleistungen und das sportliche Flair zurückstehen mussten zugunsten von Luxus, Verarbeitung und Komfort.

Advertisment

Erst ab 1963 konnte Buick mit dem Modell Riviera über seinen eigenen Schatten springen. Das zweitürige Coupeartige Modell wurde mit seiner eigenwilligen Form und seinen fast sportlichen Fahrleistungen zu einem großen Erfolg. Die Motorisierung mit bis zu 370 PS aus 7500 ccm brachte bei der Ausreizung der Leistung die üblichen amerikanischen Trommelbremsen an den Rand des Zusammenbruchs, da war der Verbrauch von 27 Liter auf 100 Kilometer nur ein unbedeutender Schönheitsfehler.

Trotz dieser Aspekte verkaufte sich der Riviera, sicherlich auch aufgrund des sehr günstigen Preises von knapp 4500,00 Dollar für Buick geradezu phänomenal.

Durch den sprunghaft steigenden Umsatz konnte sich Buick innerhalb nur eines Jahrzehntes bis 1970 zum fünftgrößten Automobilhersteller etablieren. Allerdings lief Buick, wie fast alle amerikanischen Autohersteller in die Energiefalle der 70er Jahre. Zu große und schwere Modelle mit Hubraumstarken Motoren und exorbitanten Spritverbrauch ließen die amerikanischen, also auch Buick, Automobilhersteller gegen die vor allem japanische Konkurrenz, wie Toyota oder Honda, relativ schnell alt aussehen. Abhilfe schaffte kurzfristig, Modelle von Opel, unter dem Label von Buick anzubieten.

Der Trend, die Modelle wirtschaftlicher zu gestalten führte allerdings auch zu einer immer weiter zunehmenden Vereinheitlichung aller Marken des GM Konzerns. Ähnlich gelagert ist dieses Problem auch bei Opel und Vauxhall. Um dem entgegenzuwirken setzte man bei Buick zunehmend auf Sportlichkeit und Extravaganz.

Mit dem Trend, ab den 90er Jahren die Käufer durch Studien auf neue Modelle vorzubereiten, ging Buick den richtigen Weg und konnte die Umsätze wieder steigern, ohne jedoch den Glanz früherer Tage wiedererlangen zu können. In der heutigen Zeit versucht man Marktanteile in dem Sektor der Sportgeländewagen zu erringen und primär um das Überleben der Automarke zu kämpfen.

Artikel vom 190807 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Buick in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.