autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Allard Motor Company/ Works Inc.

Markenlogo Allard

Das Logo der Allard Motor Company

Allard J2X MK1

Der Allard J2X MK1



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Der Gründer der Allard Motor Company war der Besitzer eines Ford Autohauses in London. Durch sein Fable für schnelle Fahrzeuge kam es dazu, das sich Sydney Allard den Traum einer eigenen Automobilmarke erfüllte. Ab 1936 baute er Hochleistungssportwagen, zumeist angetrieben von amerikanischen Motoren der Marken Ford, Chrysler, Oldsmobil oder Cadillac.

Ab 1945, als die Allard Motor Co. gegründet wurde, lief die Kleinserienproduktion mit verschiedenen Modellen an.

Advertisment

Ein Novum erreichte Allard mit dem Sieg bei der Rallye Monte Carlo, den er als erster Fahrer mit einem Eigenbaufahrzeug gewinnen konnte. Leider war trotz alledem die Konkurrenz, gerade von Jaguar, durch den bekannteren Markennamen zu stark, um aus diesem Sieg verkaufstechnisch Gewinn ziehen zu können.

Sydney Allard produzierte bis zu seinem Tod, Mitte der 60er Jahre, Kleinserienmodelle. Jedoch konnte selbst der Versuch der Herstellung von preiswerteren Sportwagen, den Niedergang der Firma nicht aufhalten. Ab 1966 übernahm Alan Allard die Leitung der Firma und konzentrierte seine Ressourcen auf die Entwicklung und die Produktion von Kompressormotoren und Turbomotoren. Seit den 80er Jahren werden verschiedenen Allard Modelle als Replika in den USA gebaut.

Die in Kanada, Montreal ansässige Firma Allard Motor Works Inc., gegründet und geführt von Roger P. Allard versucht seit Ende der 90er Jahre die Wiederauferstehung der Automobilfertigung. Anfänglich wurden für die vielen Fans in den USA und Kanada Accessoires wie die Originalen Mützen und Jacken aus Leder hergestellt. Mittlerweile nimmt der Traum von Roger P. Allard, offiziell das Modell J2, das im Original zwischen 1950 und 51 nur 90 mal gebaut wurde, in nostalgischer Form aber mit neuer Technik als J2X Mk1 herzustellen, immer realistischere Züge an.

Mit einer sportlichen Motorisierung von General Motors, die ca. 350 Argumente zum Vortrieb beisteuert, einem modernen Fahrwerk und dem nostalgischen Äußeren soll das Modell mit einem Einstandspreis von knapp 100.000 Dollar ein Nischenprodukt mit ca. 100 Einheiten pro Jahr werden, für alle, denen Großserienfahrzeuge zu langweilig sind und Ferrari und Co. zu intensiv am Budget rütteln.

Allard ist zwar aktuell nicht mehr mit eigenen Modellen in der Automobilbranche vertreten, liefert aber für verschiedene Hersteller Zubehür- und Tuningteile. Angebote zur Leistungssteigerung von einzelnen Modellen gibt es vor allem für Audi, Volkswagen und Skoda.

Viele Interessante Fakten und Hinweise, für alle, die mehr über Allard erfahren wollen bekommt man auf der offiziellen Homepage, die für Allardfreunde, die des englischen einigermaßen mächtig sind, doch einiges zum stöbern bietet.

Artikel vom 190807 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

Allard Motor Co. Offizielle Homepage [Englisch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Allard in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.