autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Goggomobil, Automobilmarke der Hans Glas Werke

Markenlogo Goggomobil

Das Logo der Hans Glas Werke

Schriftzug Goggomobil

Goggomobil Schriftzug

Glas Goggomobil T 250

Goggomobil T 250



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Das Goggomobil, auch wenn die Bezeichnung mit dem Markenemblem übereinstimmt, war eigentlich keine eigenständige Automobilmarke. Hergestellt wurden Goggomobile von 1955 bis 1969 in Dingolfing bei der Hans Glas GmbH.

Goggo, so der Spitzname für das Enkel von Hans Glas, wurde als Modellname für das erste Automobil der eigentlich aus der Landwirtschaftstechnik kommenden Marke Glas verwendet.

Advertisment

Dieser setzte sich dann als Markenname für eine ganze Reihe von Kleinst- und Kleinwagen durch, so dass Goggomobil schon fast den Status einer eigenen Automarke erreichte.

Den Anfang machten jedoch die Motorroller, die unter dem Markennamen Goggo ab 1951 gebaut wurden. Da sich nach dem Ende des zweiten Weltkrieges die Wünsche der Menschen zunehmend weg von den Zweirädern auf Automobile fokussierten, brachte Glas das erste Goggomobil 1955 auf den Markt.

Preisgünstig und Standardisiert, anfänglich lediglich in einer Farbe erhältlich, Saharabeige, war das kleine Wägelchen für vier Personen ein Erfolg. Folgerichtig gab es an der Ausstattung und Motorisierung Nachbesserungen.

War das Fahrwerk mit Einzelradaufhängung und hydraulischen Trommelbremsen schon auf der Höhe der Zeit wurde der Antrieb noch erweitert. Die Basismotorisierung des Goggomobils konnte auf Grund der zu dieser Zeit geltenden Regelungen bis 250 ccm Hubraum mit einem gültigen Motorradführerschein bewegt werden.

Zur Stufenhecklimousine kommt mit dem TS noch ein schickes Coupe hinzu, ein regulärer Zweisitzer der allerdings auf den Notsitzen auch noch den Kindern einen beengten Platz gewährt.

Da sich jedoch die 13,6 PS bei voller Belegung wahrlich abmühen mussten, kamen mit dem 296 ccm Motor mit 15 PS und dem 396 ccm Motor mit 18 PS weitere Zweizylinder Zweitakt Motoren die es so als Motorisierung zu der Zeit in vielen Kleinwagen, wie dem Sachsenring Trabant oder Modellen von Auto Union gab.

Ab 1957 kommt für zehn Jahre ein Kleintransporter zur Goggo Familie hinzu, der TL wird hauptsächlich von der deutschen Bundespost als Zustellfahrzeug genutzt.

Mit dem Verkauf der Glas-Werke an Info» BMW wurde knapp drei Jahre später der Schlussstrich unter das Kapitel Goggomobil gezogen. Knapp 270.000 Goggomobile wurden in über 30 Länder exportiert und zeigten, dass ein Kleinwagen nicht zwingend von Volkswagen kommen musste.

Kurzzeitig wurden auf Basis und mit Lizenz des Goggo auch verschiedene Modelle außerhalb Deutschlands hergestellt, der räumlich nächste Vertreter dieser Gattung war der Mikrus aus Polen.

Artikel vom 090517 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar.de - Motorradmarke BMW

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Glas in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.