autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

NSU - FIAT, NSU Automobil AG

Markenlogo NSU-FIAT

Das Logo von NSU-FIAT

NSU-Fiat 600 Cabrio

Das NSU-Fiat 600 Cabrio von 1939
Das NSU-Fiat Weinberger Cabrio von 1939



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Die Marke NSU - FIAT, die eigentlich keine eigenständige Automobilmarke war, wurde aus der Sicht des einen Namensgebers, NSU, aus der Not heraus geboren. Als die Weltwirtschaftskrise nach ihrem Ausbruch in den USA 1929 auch Europa und damit Deutschland erreichte, gerieten viele namhafte Marken in Schwierigkeiten.

Der in Neckarsulm ansässige Fahrzeughersteller NSU, der bis dato vor allem durch seine hohen Qualitätsstandards im Bereich der Fahrzeugherstellung im Zwei- und Vierradsektor immer weiter wachsen konnte und expandieren musste, sah sich zu der Zeit einer misslichen Lage gegenüber.

Advertisment

Um den bis dato steigenden Verkaufszahlen gerecht zu werden, wurde ein neues und größeres Werk abseits der Hauptniederlassung in Neckarsulm, im lediglich sieben km südlich gelegenen Heilbronn gebaut.

Diese Investitionen und die damit verbundenen Übernahme der in Heilbronn ansässigen insolventen Automarke und Karosseriewerk Schebera Automobile, die für NSU Karosserien und Motoren gefertigt hatten, war die Finanzdecke bei Info» NSU zu dünn geworden um die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise allein abzufangen.

Die schlagartige Geldentwertung, der immense Rückgang der Verkäufe und die getätigten Investitionen waren zu viel, NSU musste Hilfe in Anspruch nehmen. Diese kam in Form von Unterstützung von Banken, die sich dadurch immer mehr Mitspracherecht bei den Entscheidungen der Automobilkonzerne einkauften und durch den Verkauf der Heilbronner Produktionsstätten an Fiat.

Nicht nur das Fiat somit eine moderne Fertigungsstätte in Deutschland zur Verfügung hatte, an die damit gegründete NSU Automobil AG wurden auch einige Lizenzen von NSU übertragen. NSU trug sich lange an diesen finanziellen Rückschlag und konnte bis weit nach Ende des Krieges keine Automobile mehr anbieten.

Unter dem Label NSU-FIAT wurden somit Fahrzeuge in Lizenz von NSU und der Muttermarke Fiat unter dem Doppelnamen NSU-FIAT vorerst bis 1941 hergestellt. Der Beginn des zweiten Weltkrieges ließ beide Marken die Herstellung von Zivilfahrzeugen in allen Standorten zugunsten der Rüstungsfertigung immer weiter einstellen.

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges begann die Produktion in Heilbronn wieder 1951 mit dem Lizenzmodell des 500 unter dem Doppelnamen NSU - Fiat 500. Diese Lizenzfertigungen von Fiat Modellen lief bis 1973.

Da NSU selbst wieder mit dem Prinz ab 1958 Automobile produzierte, sah man die Namensgleichheit mit NSU-Fiat nicht gern und ging dagegen rechtlich vor. Ab 1967 verzichtete Fiat auf den Namenszusatz NSU, die Produktion der Automobile lief in Heilbronn 1973 gänzlich aus und die Automobilmarke NSU - Fiat war Geschichte.

Copyright autoglasklar.de
Linksklick auf Bild: in Originalgröße öffnen / Rechtsklick auf Bild: Ziel speichern unter

Seitenansicht NSU-Fiat 600
z OO m

Artikel vom 291115 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

NSU Museum Neckarsulm Deutschland [Deutsch]

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar - Motorradmarke NSU

Interner Link Wallpaper

-

Automobile NSU-FIAT in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.