autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Automobiles Delahaye, französische Automobilmarke

Markenlogo Delahaye

Das Logo von Automobiles Delahaye

Delahaye 135

Leider noch kein Bild vorhanden



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Der Ingenieur Emil Delahaye übernahm 1891 eine Maschinenfabrik in Tours, Frankreich. Die Marke Automobiles Delahaye entstand aber erst 1894, nach einer Entwicklungszeit von drei Jahren rollte das erste Modell dieser Marke aus der Werkhalle. Kurz vor der Jahrhundertwende wurde die Produktion nach Paris verlegt, wo sich Delahaye schon nach recht kurzer Zeit etablieren konnte. Erfolge bei einigen Motorsportveranstaltungen machte die Marke bekannter und führten dazu, dass die Produktion auf neue Modelle ausgeweitet wurde.

Der Firmengründer Emil Delahaye, dessen Namen auch das Logo dieser Marke zierte, zog sich aber schon 1906 aus seinem Geschäft zurück und übergab die Leitung an Charles Weiffenbach, der die Geschicke der Firma bis zu ihrem Niedergang leitete und der auch die Zusammenarbeit mit den sächsischen Info» Presto Werken weiter vertiefte. Diese importierten und verkauften Delahaye ab 1901 und fertigten die späteren Sechszylinder Modelle unter dem Namen Presto Delahaye ab 1907.

Ab 1907 übernahm Delahaye nicht nur die Fertigung von PKW mit Sechszylindermotoren sondern dehnte die Produktpalette auch auf Transporter und LKW aus. Diese Entscheidung sollte sich in Folge als absolut richtig erweisen. Während des ersten Weltkrieges wurde die Produktion von PKW fast gänzlich eingestellt. Stattdessen wurden Gewinnträchtige Aufträge für die Armee angenommen.

Tausende von LKW, Geschützen und Waffen brachten einen hohen Gewinn und sicherten das Überleben der Firma nach dem ersten Weltkrieg trotz einiger kommerzieller Flops, die Delahaye in der PKW Produktion hinnehmen musste.

Erst 1933 kam ein erfolgreiches Modell, mit dem man sich einen Namen machte und sogar die Konkurrenz, wie Delage mit dem Modell D8, teilweise ausstechen konnte.

Das Modell 135, ausgestattet mit einem Sechszylinder Motor mit 3500 ccm und einer Leistung bis zu 160 PS war so erfolgreich, das es Delahaye 1935 gelang, die Firma Delage zu übernehmen. In Folge war die Angebotspalette beider Firmen im PKW Bereich relativ gleich, da viele Modelle von Delage eigentlich nur geringfügig abgeänderte Delahaye waren.

Ab 1940 wurde die Firma zur Produktion von LKW für die Deutsche Wehrmacht gezwungen. Nach dem zweiten Weltkrieg war die goldene Zeit der Marke vorbei. An den großen Vorkriegsmodellen war kaum noch Interesse vorhanden, Neuentwicklungen floppten und die Fertigung des Geländetauglichen VLR für die französische Armee konnte das finanzielle Aus auch nur noch hinauszögern.

Weiffenbach musste schlussendlich 1954 an die britische Firma Hotchkiss verkaufen. Ab diesem Tag hatte faktisch die Marke Delahaye aufgehört zu existieren. Die PKW Produktion wurde sofort eingestellt und für die LKW Produktion war man bei Hotchkiss der Meinung, dass so ein Name nicht Nutzfahrzeugen passen würde. Ab 1956 war das Ende für die Marke Delahaye auch auf der LKW Strecke gekommen.

Artikel vom 190807 / Last modified 290117

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Presto

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Delahaye in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.