autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Marcos Engineering, Kleinserienhersteller bis Heute

Markenlogo Marcos Engineering

Das Logo von Marcos Engineering

Automobil Marcos

Der Sportwagen von Marcos



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Bei uns in Deutschland kaum bekannt, hat die britische Automobilfirma ihre eingeschworene Fangemeinschaft bis heute trotz einer sehr wechselhaften Geschichte nicht enttäuscht. Gegründet 1959 in einer kleinen Ortschaft in Nordwales prägte die ersten Jahre die Veränderung die kleine Firma recht stark, Umzüge waren innerhalb kürzester Zeit an der Tagesordnung.

Die Gründer von Marcos gaben nicht nur ihre Kraft und ihre Ideen für die Firma sondern auch ihre Namen, Marcos setzt sich zusammen aus den ersten Buchstaben der beiden Firmengründer, Jem Marsh und Frank Costin, kurz MarCos zusammen.

Advertisment

Das erste Modell von Marcos sorgte eher für Probleme als für Absatz, der GT mit knapp 1000 ccm Hubraum und lediglich 40 PS fiel eher durch eine extravagante unorthodoxe Formgebung auf, als mit seinen Fahrleistungen. Erst nach einer grundlegenden Überarbeitung durch den neu hinzu gekommenen Ingenieur Adams erinnerte das Coupe an ein Automobil, vorher eher an eine Mischung aus Schiffsbau und Flugzeugentwicklung.

Das Modell war an sich ein Novum, die Karosserie bestand aus Glasfiber und aus mehreren dünnen Schichten Holz, war sehr verwindungssteif, was den Einsatz von Flügeltüren ermöglichte, und sehr leicht. Alles in allem wog die Karosserie nur etwa 65 Kilogramm. Die Motoren stammten von Ford und die Achsen von Triumph. Konzipiert für den Renneinsatz, teilweise sogar mit Jem Marsh am Steuer, wurden nur etwas mehr als 25 Exemplare in drei Jahren gebaut.

Mitte der 60er Jahre verließ Frank Costin seine Firma und Marsh übernahm zusammen mit der finanziellen Unterstützung von dem Unternehmer Cavendish und Adams die Leitung von Marcos. Das Nachfolgemodell des GT war der Marcos 1800, der weiterhin auf die bewährte Kombination von Glasfiber und Holz bei der Karosserie setzte, beim Antrieb aber hauptsächlich mit Volvo Motoren bestückt war.

Hauptsächlich deshalb, weil es von dem Modell 1800, entgegen seinem Namen, viele Motorisierungen gab. Angefangen von einem 1500 ccm Motor von Ford, über den Namensgebenden 1800er von Volvo, bis hin zu den Spitzenmotorisierungen von Ford und Volvo, die mit einem V6 aus drei Liter Hubraum ca. 130 PS holten. Von 1964 bis 1970 wurden knapp 350 Exemplare gefertigt.

Der Nachfolger des 1800 war der Mantis, der so unglaublich ..anders.. war, das dieser Wagen kurz nach seiner Einführung 1971 zum Ruin von Marcos führte. Jem Marsh glaubte aber weiter an seinen Traum und ermöglichte es, über mehrere Jahre hinweg die vom Insolvenzverwalter zerschlagene Firma zurück zu kaufen. Anfang der 80er Jahre konnte er sogar die Herstellungsrechte zurück erwerben.

Schon relativ kurze Zeit später konnte die Produktion in Westbury, kleine Stückzahlen in Handarbeit, wieder starten. Ein neues Modell, optisch wiederum das ganze Gegenteil des verunstalteten Mantis sollte den Glauben von Marsh belohnen. Der Mantula, ein Coupe bzw. später auch als Cabrio gefertigt, ließ die frühen 60er Jahre aufleben und traf damit auf lange Dauer den Nerv der Zeit. Der Mantula wurde mit seinem Rover Motor mit bis zu 3900 ccm Hubraum und 280 PS bis 1998 gebaut und fand seine Nachfolger in den Modellen Mantaray und Mantis LM.

Marcos Engineering stellt bis heute Automobile auf Bestellung in Kleinserie her. Das aktuelle Modell, der TSO GTC dringt mit seinen über 400 PS in die Regionen der Supersportler vor und ist auch finanziell eher an die Käuferschicht mit den nicht ganz dünnen Geldbeutel gerichtet.

Mehr zu dem aktuellen Modell, Preise und Ausstattung gibt es auf der Homepage des Herstellers, leider jedoch nur auf Englisch.

Artikel vom 110807 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

Marcos Engineering Offizielle Homepage [Englisch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Marcos in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.