autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Laurin & Klement, größte Automobilmarke der K.u.K. Monarchie

Logo Laurin & Klement

Das Logo von Laurin & Klement

Laurin & Klement 300

Laurin & Klement 300
Heckansicht Laurin & Klement 300



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Laurin & Klement, eine Automarke die heute wohl lediglich noch Fahrern von Skoda ein Begriff ist und das sicher auch nur im Zusammenhang als Sondermodell.

1895 in Mlada Boleslav durch Vaclav Laurin und Wenzel Klement gegründet um Fahrräder herzustellen, die die Konkurrenz nicht in der Qualität herstellen konnte wie sie sich Klement vorstellte. Schon vier Jahre später wurde die Produktion auf Motorräder ausgeweitet.

Advertisment

Diese waren so erfolgreich das schon nach drei Jahren 2.000 Motorräder verkauft wurden mit denen auch sportlich Erfolge eingefahren werden konnten. In einem Maße das von den Rennen wo Laurin & Klement Motorräder antraten, fast alle durch diese gewonnen wurden.

Basis dafür war die Fertigungsqualität und die damalige fortschrittliche Technik der Fahrzeuge.

Die Vergrößerung der Produktpalette auf Automobile begann 1901 mit der Vorstellung eines ersten Prototypen auf der Wiener Automobilaustellung. Die Produktion begann erst nach Serienreife um 1905.

Auch die Automobilsparte war erfolgreich und entwickelte sich. Zukäufe und Übernahmen sorgten für eine stetige Erweiterung, so daß Info»Laurin & Klement kurz vor dem ersten Weltkrieg größter Automobilhersteller der KuK Monarchie war und seine Modelle weltweit in fast alle Länder exportierte.

Auch beim Motorsport folgten die Automodelle den Motorrädern von Laurin & Klement, Erfolge bei Berg- und Langstreckenrennen sowie den zu dieser Zeit populären Zuverlässigkeitsprüfungen machten die Marke überaus bekannt und die hohe Qualität bei den Kunden sehr beliebt.

Der erste Weltkrieg beendete den Höhenflug von Laurin & Klement, die Produktion wurde urplötzlich auf Weisung des Kriegsministeriums auf Rüstungsmaterial umgestellt. Ohne Erfahrungen aus Friedenszeiten war das deutlich schwieriger wie für andere Konzerne.

Nach dem ersten Weltkrieg begann die Produktion von Automobilen erst wieder 1919, erreichte aber nie mehr die Effizienz wie vor dem Krieg. Laurin & Klement wurde 1925 von Skoda aufgekauft. Skoda hatte sich auf Militärgüter spezialisiert die zu dieser Zeit dann weniger gefragt waren. Somit eröffnete Laurin & Klement den Einstieg in die zivile Welt des Fahrzeugbaus.

Bis 1930 wurden die Fahrzeuge unter dem Namen Laurin & Klement - Skoda verkauft. Danach nur noch als Skoda, die Marke Laurin & Klement gab es ab diesem Zeitpunkt nicht mehr.

Heute erinnert Skoda an seine Ursprünge durch die hochwertig ausgestatteten Sondermodelle des Oktavia und Superb mit der Bezeichnung Laurin & Klement.

Artikel vom 021013 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info» motoglasklar.de - Motorradmarke Laurin & Klement

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Laurin & Klement in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.