autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

AC - Auto Carriers Ltd.

Markenlogo Auto Carriers Ltd.

Das Logo von AC Cars

AC Ace, 1956

Der Vorgänger der Cobra, der Ace von AC
AC Ace von 1956



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Die Geschichte der britischen Autofirma AC Cars Ltd. oder auch Auto Carriers Ltd. ist ohne den Namen Cobra sicherlich undenkbar, war doch dieses Modell letztlich für den Erfolg von AC verantwortlich. Doch der Reihe nach, gegründet 1902 unter dem Namen Autocars & Accessories war der Ingenieur John Weller für die Entwicklung und Produktion verantwortlich und der Metzger John Portwine für die Finanzierung derselben.

Das erste Fahrzeug, das Weller entwickelte sollte 1903 auf den Markt kommen, erwies sich aber dann als zu teuer für die Produktion. Erst ein Jahr später, 1904 war es soweit, das erste Modell, nun ein Dreirädriges Lieferfahrzeug, wurde produziert. Ein Jahr später lief auch die Fertigung des AC Sociable, mit mehreren Sitzplätzen an.

Advertisment

Ab 1907 erfolgte die Namensänderung zu Auto- Carriers Ltd. 1912 wurde Auto- Carriers Ltd. von dem ehemaligen Mitarbeiter und Leiter der Rennabteilung von Napier, S.F. Edge übernommen. Ab dieser Zeit firmierte man unter dem Namen AC Cars Ltd.

Ein Jahr später erschien der erste vierrädrige AC mit einer Aluminiumkarosserie. Ein Novum war aber die Konzeption eines Sechszylinder Motors von John Weller 1919, der sage und schreibe fast unverändert bis 1969 gebaut wurde, und mit dem in den 20er Jahren die ersten Rennerfolge gefeiert werden konnten.

Trotz dieser sportlichen Erfolge war die Lage auf dem kommerziellen Sektor alles andere als rosig. Edge verließ AC Cars Ltd. Ende der 20er Jahre, die Firma war de facto insolvent.

1931 wurde durch die Geschäftsleute Charles und William Hurlock AC Cars Ltd. saniert und der Blütezeit entgegengeführt, nach einer Zeit der Modellvielfalt kamen die bekanntesten Modelle von AC. Als erstes der AC Ace, gebaut von 1954 bis 1964, der Aceca, der Greyhound und der Klassiker und die Legende, der von 1962 bis Heute gebaut wird, der AC Shelby Cobra.

Dieses Modell basiert auf dem Ace, dem in Zusammenarbeit mit Carroll Shelby eine runderneuerte Karosserie, verbesserte Bremsen und ein bärenstarker Ford 4,7 l V8 Motor zu Spitzengeschwindigkeiten von über 240 km/h verhelfen. Eine Steigerung erfährt die Cobra 427, eine Leistung von über 400 PS aus einer 7000 ccm Maschine macht diesen Wagen fast ausschließlich nur noch für Profis beherrschbar.

Mitte bis Ende der 1970 Jahre geht der Verkauf der Bausatzfahrzeuge und Kleinserienmodelle zurück, AC Cars Ltd. verschwindet, taucht wieder auf unter neuem Besitzer und verschwindet wieder. Die Namensrechte liegen in verschiedenen Händen, so das der Cobra heute von Shelby Cars in den USA gebaut und auch so benannt wird. Die Europäische Variante darf sich nur noch AC nennen, der Cobra wird hier in verschiedenen Varianten als MK VI GT, GTS und GTSR verkauft. Nur die Schlange ist verschwunden, Form und Power nun von GM geblieben.

Artikel vom 191007 / Last modified 170815

Externer Link Herstellerseite

AC Cars Offizielle Homepage [Deutsch]

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile AC Cars in Text und Bild

Text AC Shelby Cobra

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.