autoglasklar Zufallsbild

Wissen Block

Sie sind hier: » Autolexikon / Automarken

Edsel, ein Kunstlabel von Ford ohne Bestand

Markenlogo Edsel

Das Logo von Edsel

Edsel Pacer

Der Edsel Pacer



autoglasklar / 090517

Artikelanzahl: 808
Bilderanzahl: 1.361
Videoanzahl: 77

Autolexikon / Zufallsbild

Das Projekt Edsel sollte nach dem Willen von Ford Mitte der 50er Jahre eine Lücke zwischen den Modellen von Ford und der auch zu Ford gehörenden Marke Mercury schließen. Die Vorbereitung dazu war sehr kurz, aber dafür umso intensiver.

Die Marktstudien und die Planung zum Konzept E, wie die Marke Edsel im Vorfeld genannt wurde, waren die umfangreichsten seiner Zeit. Innerhalb von nur zwei Jahren, von 1955 bis 1957 wurden dann die ersten Modelle zur Serienreife gebracht.

Advertisment

Doch schon im Vorfeld gab es Auseinandersetzungen um die Namensfindung des Projektes E. Marktforschungen, die dafür im Vorfeld angestellt wurden, lieferten kaum brauchbare Ergebnisse. Lediglich der Vorschlag des damaligen Präsidenten von Ford, Ernie Breech, die Marke nach einem früh verstorbenen Sohn von Henry Ford nachfolgend Edsel zu benennen, wurde geringfügig unterstützt.

Firmenintern stieß diese Bezeichnung auf enormen Widerstand, die Public Relation Mitarbeiter prophezeiten einhunderttausende verlorene Verkäufe durch diesen Namen. Sie sollten leider kurzfristig Recht behalten, auch dem Umstand geschuldet, dass die Form des Kühlergrills dem damaligen Geschmack der zumeist männlichen Käufer überhaupt nicht entsprach.

Die ersten und einzigen Modelle von Edsel waren der Ranger und Pacer auf Basis von Ford Modellen und der Corsair und der Citation auf der Basis von Mercury Modellen. Die Motorisierung war generell sehr üppig und bewegte sich zwischen 300 bis 345 PS aus ca. 6000 ccm bis 6700 ccm. Die Ausstattung und das Fahrwerk ließ bei allen Modellen das einfließen, was zu dieser Zeit bei den Amerikanischen Käufern beliebt war, die technische Seite war sehr modern und die Preise angemessen.

Was also führte nach nur drei Jahren zum frühen Sterben der Marke Edsel? Die Gründe sind vielfältig und beginnen bei der Diskrepanz zwischen Marktforschung und Nachfrage. Da sich in recht kurzer Zeit der Trend und somit auch die Nachfrage geändert hatten, liefen alle Hochrechnungen ins Leere. Schwerwiegend war auch, bedingt durch die moderne Technik, die recht hohe Unzuverlässigkeit und die schlechte Verarbeitung der Modelle.

Ein weiterer Punkt, der das Projekt E zum Scheitern verurteilte, war das für diese Zeit unangepasste Design der Modelle an sich und vor allem das diese Marke repräsentierende Markenlogo in Form des Kühlergrills.

Letztlich brachte auch 1960 eine komplette Überarbeitung der Modelle keine entscheidende Wende mehr. Das Image der Marke Edsel war am Boden und die Entscheidung von Ford war daher folgerichtig die Produktion einzustellen. Die Marke Edsel tauchte seit diesem Zeitpunkt nicht mehr in der Produktpalette von Ford auf.

Artikel vom 190807 / Last modified xxxxxx

Externer Link Herstellerseite

-

Externer Link Museum

-

Externer Link mit weiterführenden Informationen

Info»

Interner Link Wallpaper

-

Automobile Edsel in Text und Bild

-

Anzeigen / Partnerseiten:

-

Advertisment


BACK TO » Autolexikon Übersicht / Autolexikon Automarken

Noch mehr Wissen zu Automarken, Modellen und der Automobiltechnik im Autolexikon.